Konstantin Flemig: Vor den Augen der Welt, hinter den Kulissen der Kriegsfotografie

Ist wegen des Lockdowns 2021 ausgefallen! Wird 2022 nachgeholt.

 

Vernissage am Mittwoch, 30. März 2022, 19:30 Uhr

Ausstellungsdauer: 30. März 2022 bis 8 Mai 2022

 

Zerstörte Städte, weinende Kinder, kämpfende Männer: Die Bilder von den Schlachtfeldern dieser Welt haben sich seit Beginn des Kriegsjournalismus kaum verändert. Doch was passiert abseits der Schlagzeilen? Wie geht das Leben jener Menschen weiter, die in Krisengebieten leben?

Der „Blick hinter die Kulissen“ ist der Kerngedanke dieser Ausstellung. Der Kriegsreporter und Filmemacher Konstantin Flemig präsentiert Fotografien und Videos aus drei Kontinenten. Lachende kurdische Kinder, die auf zerstörten Panzern spielen. Der triste Frühstückstisch ukrainischer Frontsoldaten. Eine blutjunge somalische Mutter, die sich um ihren unterernährten Sohn kümmert: Im Zentrum stehen ganz gewöhnliche Menschen, die außergewöhnliches durchmachen müssen.

Zusätzlich bietet die Ausstellung einen Einblick in den Alltag der Reporter, die von diesen Menschen berichten – erzählt durch private Schnappschüsse, die während anstrengender Dreharbeiten im kongolesischen Dschungel oder der syrischen Wüste entstanden.