Link verschicken   Drucken
 

Veranstaltungen in der Galerie

Eine interessante Ausstellung endet am Sonntag, 28.10.2018

 

Finissage zur Ausstellung „Figur in Bewegung“

 

Jochen Warth und Albrecht Weckmann sind mit Plastiken, Wandzeichen, Malerei, Druckgrafik, und Zeichnung seit 9. September in einer interessanten Ausstellung in der Galerie der Stadt Wendlingen zu sehen. Aber auch jede noch so tolle Ausstellung endet einmal. Sie ist noch bis zum Wochenende in der Galerie der Stadt Wendlingen zu sehen und endet am Sonntag, 28. Oktober mit einer Finissage um 15:00 Uhr. Jochen Warth und Albrecht Weckmann sind da und werden in einem Künstlergespräch über ihre Ausstellungsschwerpunkte, ihre Intentionen und Arbeiten sprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Öffnungszeiten der Galerie sind Mittwoch bis Samstag: 15 bis 18 Uhr, Sonntag: 11 bis 18 Uhr. Der Besuch der Galerie und der Finissage sind kostenlos. Sie finden die Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar in der Weberstraße 2.

 

Wandzeichen von Jochen Warth

 

Wandzeichen von Jochen Warth

 

Monotypien

 

Monotypien von Anbrecht Weckmann

 

 

 

Chanson Abend in der Wendlinger Galerie am 19. Oktober

 

Ich weiß nicht, wie mir ist...

 

Unter diesem Motto kommen freche Frauen, schrille Schrullen, melancholische Mädchen und dramatische Damen, wütende Weiber, frivole Furien und sexy Sirenen in der Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar zu Wort!

 

Auch die politisch protestierende Powerfrau ist mit von der Partie! Sängerin Jeschi Paul und Heidrun Speck am Piano, entführen Sie in die Welt der 1920er bis 60er Jahre. Große Texter und Komponisten wie Friedrich Hollaender, Kurt Tucholsky und - als Abstecher in die 50er-Jahre- Hugo Wiener und Georg Kreisler haben Sinn- und Befindlichkeiten ihrer Zeit und Gesellschaft mit einem Augenzwinkern, aber durchaus mit Tiefgang in ihre Kompositionen aufgenommen.

 

Auch dem französischen Chanson wird Tribut gezollt und mit Juliette Greco und Edith Piaf den größten Diven ihres Faches gehuldigt. Lassen Sie sich mitnehmen und mitreißen in die Abgründe weiblicher Wallungen und männlicher Macken. Ein Chanson Abend mit sanft-starker Stimme und variabel-virtuosem Pianoforte!

 

Jeschi Paul – Mezzosopran: Erhielt ihre klassische Ausbildung bei Hanna Liska –Auerbacher in Stuttgart. Schon früh widmete sie sich auch dem Jazz. Heute ist sie im süddeutschen Raum eine begehrte Sängerin in vielen künstlerischen Chambres, z.B.: Brasil Jazz, Chansons und Pop oder Gospel und Soul. Im klassischen Bereich gehören oratorische Werke wie beispielsweise Händels „Messias“ und „Saul“, sowie der „Canto General“ von Mikis Theodorakis zu ihrem Repertoire. Es gibt wenige Sängerinnen, die wie Jeschi Paul eine so vielseitige wie technisch versierte Stimme besitzen, um sowohl dem klassischen Gesang als auch dem Jazzgesang gerecht zu werden.

 

Heidrun Speck – Piano: Studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart Schulmusik. Bereits während des Studiums bildete die Liedbegleitung einen Schwerpunkt. Mit verschiedenen Sängerinnen und Sängern trat sie bei zahlreichen Liederabenden auf. Einfühlsam, zart und doch eigenständig und kraftvoll bildet die Klavierbegleitung von Heidrun Speck die ideale Grundlage für den Gesang.

 

Die Veranstaltung des Galerievereins findet am Freitag, 19. Oktober, 19:30 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 15 €. Da die Plätze in der Wendlinger Galerie begrenzt sind, sichern Sie sich eine Karte im Vorverkauf. Sie erhalten die Karten im Buchladen im Langhaus oder in der Galerie in der Weberstraße zu den Öffnungszeiten, mittwochs bis samstags 15 bis 18 Uhr und sonntags 11 bis 18 Uhr. Bei dieser Gelegenheit können Sie sich auch noch die Ausstellung von Jochen Warth und Albrecht Weckmann anschauen, die noch bis 28. Oktober zu sehen ist.

 

 

Bild-0001

 

 

Bild-00002

 

 

Ausstellung in der Wendlinger Galerie endet

am Sonntag, 18. März 2018, Finissage um 15 Uhr

 

Finissage zum „AUSNAHMEZUSTAND“

 

Seit 4. Februar sind die Bilder von Werner Fohrer in der Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar zu sehen. „Ausnahmezustand“ nennt der Künstler diese interessante Auswahl aus den verschiedenen Schaffensperioden seines Werks. Falls Sie bis jetzt noch nicht dazu gekommen sind, bis Sonntag haben Sie noch die Gelegenheit, sich die Bilder von Werner Fohrer anzusehen.

Neben großformatigen hyperrealistischen Portraits liegt der Schwerpunkt der Ausstellung auf den aktuellen Arbeiten des Esslinger Malers. In seiner „Streetview-Reihe“ verarbeitet er zumeist virtuelle Eindrücke malerisch. Daraus entstanden sind fotorealistische Momentaufnahmen von Straßenszenen mit zufällig gewählten Personen, wie sie in Google-Maps zu finden sind, mit unkenntlich gemachten Gesichtern in den Straßen von Paris, Amsterdam oder Brüssel. Den Kontrast dazu bilden Arbeiten aus früheren Werkphasen wie die „Schrott- und Nachtbilder“ oder aus seiner „Waterface“-Reihe gezeigt.

 

Die Ausstellung ist noch bis zum Wochenende in der Galerie der Stadt Wendlingen zu sehen. Sie endet am Sonntag, 18. März um 15 Uhr mit einer Finissage. Der Maler Werner Fohrer ist dabei anwesend und wird über seine Ausstellungsschwerpunkte und zu seinen Maltechniken informieren. Im Anschluss dazu wird er durch die Ausstellung führen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Öffnungszeiten der Galerie sind Mittwoch bis Samstag: 15 bis 18 Uhr, Sonntag: 11 bis 18 Uhr. Der Besuch der Galerie sowie der Finissage ist kostenlos. Sie finden die Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar in der Weberstraße 2.

 

 

 

Werner Fohrer in der Wendlinger Galerie

 

 

 

Bilder aus der "Streetview-Reihe" in der Ausstellung

 

 

Führungen durch die Ausstellung:

 

Emil Schumacher und Zeitgenossen

 

Im Rahmenprogramm zur laufenden Ausstellung bietet der Galerieverein Wendlingen am Neckar an den folgenden Terminen Führungen an:

 

Sonntag, 10.12.17, 16 Uhr

Sonntag, 17.12.17, 15 Uhr

Sonntag, 07.01.18, 15 Uhr

 

Kostenbeitrag: 7 € pro Person

 

Sonderführungen für Gruppen, Schulklassen usw. sind nach Vereinbarung ebenfalls möglich.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den Galerieverein,
per E-Mail an:
oder
telefonisch: 07024-55458
Bitte beachten Sie: (Der Anschluss ist nur während der
Öffnungszeiten der Galerie erreichbar)

 

Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar
Weberstrasse 2
73240 Wendlingen am Neckar

 

 

 

 

 

Eine erfolgreiche Ausstellung geht zu Ende

 

Finissage zur Ausstellung von Tesfaye Urgessa am 5. November 

 

Seit 21. September ist der Nürtinger Künstler Tesfaye Urgessa in einer vielbeachteten Ausstellung in der Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar zu sehen. Seine Bilder haben Interesse bis nach Florenz in die Uffizien geweckt. Der Direktor der weltbekannten Galerie Dr. Eike Schmidt legte bei einer Dienstreise von London einen Zwischenstopp in Wendlingen ein. Sicher war das eine der interessantesten und erfolgreichsten Ausstellungen der letzten Jahre in der Wendlinger Galerie. Falls Sie bis jetzt noch nicht dazu gekommen sind, bis Sonntag haben Sie noch die Gelegenheit, sich die Bilder von Tesfaye Urgessa anzusehen und zu erwerben.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 5. November um 15 Uhr mit einer Finissage beendet. In einem Künstlergespräch berichtet Tesfaye Urgessa über seine Arbeit und die Entstehung seiner Bilder. Dabei haben Sie auch Gelegenheit, Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Öffnungszeiten der Galerie sind Mittwoch bis Samstag: 15 bis 18 Uhr, Sonntag: 11 bis 18 Uhr. Der Besuch der Galerie sowie der Finissage ist kostenlos.

 

 

 

 

 

Elektronische Klänge in der Wendlinger Galerie

Am 20. Oktober ist das Florian Vogel Trio in der Weberstraße

Das Florian Vogel Trio spielt modernen Jazz in selten gehörter Besetzung. Es vereint direkte, elektronische Sounds und die differenzierte Dynamik und Vielfalt von akustischen Instrumenten. In ihren modernen Kompositionen und freien, energiereichen Improvisationen treffen harsche Töne auf zarte Melodiebögen, verzahnen sich zuweilen komplexe Rhythmusstrukturen. Solistische Experimentierfreude ist für die Gestaltung ihrer Musik ein ebenso wichtiger Bestandteil wie das gleichberechtigte Zusammenspiel der unterschiedlichen musikalischen Charaktere. Abseits vom Allzugefälligen, aber doch mit einem Gespür für eingängige und greifbare Melodien ist hier eine junge Besetzung am Werk, die es vermag klare Formen mit Spielfreude zu verbinden. Die Mitglieder des Trios sind Florian Vogel: Violine, Synthesizer, Steffen Hollenweger: Kontrabass und Markus Zink: Schlagzeug, Elektronik.

Am Freitag den 20. Oktober um 20 Uhr präsentiert das Trio seine Musik zum ersten Mal in einem kammermusikalischen Rahmen in der Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar, Weberstraße 2. Karten erhalten Sie im Vorverkauf in der Galerie zu den üblichen Öffnungszeiten, mittwochs bis samstags 15 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr. Da die Plätze in der Galerie begrenzt sind, empfiehlt es sich, die Karten vorher zu sichern. Der Eintritte beträgt 12 €, im Vorverkauf 10 €.

 

Ausstellungen
 
 
Aktuelles
 
 
Kontakt
 

Galerie der Stadt
Wendlingen am Neckar
Weberstraße 2
73240 Wendlingen am Neckar
Telefon 07024-55458
E-Mail:

 

Immer informiert über Neuigkeiten aus der

Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar:

www.galerie-wendlingen.de

oder auf Facebook:

www.facebook.com/
GalerieWendlingen